Hotel für Katzen

Eine Pension für aktive Katzen, die es gewohnt sind, zu Hause rauszugehen.

Die Einrichtung:

Katzen und Kätzchen werden in geräumigen Zimmern gehalten, alle mit direktem Zugang zu gesicherten Außenterrassen.

Sowohl im Innen- als auch im Außenbereich können die Katzen auf verschiedene Ebenen klettern oder sich in eine der vielen Katzenhöhlen zurückziehen. Alle Katzenzimmer sind beheizt, die meisten davon mit Fußbodenheizung, auf eine Temperatur von 20-22 Grad Celsius.

Die Katzenterrassen haben Blick auf den Garten und den Wald oder auf den Innenhof und den Empfangsbereich der Lassie Tierpension, von wo aus die Katzen alles beobachten können, was draußen vor sich geht und die frische Luft genießen. Die Katzenterrassen sind komplett überdeckt und vergittert, mit einem 2. Sicherheitsgang für maximale Sicherheit.

Jedes Katzenzimmer hat große Fenster, um Helligkeit im Inneren zu gewährleisten und vor allem einen guten Luftaustausch zu ermöglichen.

Das Futter:

Sowohl Premium Katzenkroketten, als auch Feuchtfutter für Katzen stehen zur Verfügung in den Zimmern.
Falls Ihre Katzen, die eine spezielle tierärztliche oder allergene Diät einhalten müssen, benötigen wir dieses Futter zusätzlich. Wir sorgen dafür, dass Ihre Katze während ihres Aufenthalts in der Tierpension nur Zugang zu ihrem speziellen Futter hat.

Die Versorgung:

Jeder Bewohner wird bei unseren häufigen Besuchen in den verschiedenen Katzenzimmern umsorgt, gepflegt und gestreichelt. Wir bringen ihm die nötige Aufmerksamkeit während unserer Anwesenheit durch das Spiel und die Streicheleinheiten.
Die langhaarigen Katzen werden täglich gebürstet, sowie die Reinigung der Augen wird ohne Zuschlag gemacht, für diejenigen, die es einfach zulassen.

Das Territorium:

Im Allgemeinen ist die Katze ein territoriales Tier, von Natur aus sehr unabhängig und geht, im Gegensatz zum Hund, gerne alleine auf Streifzug. Die Katze braucht mindestens 12 bis 16 Stunden Schlaf pro Tag, die wenigen Stunden, die sie wach bleibt, geht sie auf die Jagd und bekümmert sich um ihre Fellpflege.

Obwohl die meisten Katzen Einzelgänger sind, hängt das Sozialleben der Katzen von ihrem Lebensraum ab. In der Katzenpension hat die Katze ihre gewohnte Umgebung verlassen, und damit auch ihr Revier. Dort befindet sie sich auf einem für sie "neutralen" Boden. Wir können Katzen beobachten, die eine besondere Vorliebe für bestimmte Katzen haben, Freundschaften schliessen und dies durch Zeichen der Zuneigung zeigen: Reiben der Nasen aneinander, gegenseitiges Putzen, Teilen des Körbchen und gemeinsames Spielen.

Da die Katze ein Jäger ist, liebt sie es, sich zu verstecken. Räume mit riesigen Spiegeln und offenen Regalen erlauben es ihr nicht, sich für ihre Ruhephasen zu isolieren und diskret zu sein, um sich auf die "Jagd" im Spiel vorzubereiten. So sind die neuesten Räume unserer Katzenpension Zimmer mit verschiedenen Themen: das Sahara-Zimmer, das Dschungel-Zimmer, das Pferdehof-Zimmer und das Meer-Zimmer. Alle Räume sind ausgestattet mit hölzernen Rampen zum Klettern und vielen Nischen, die allesamt eine gemütliche Atmosphäre ausstrahlen.

Das Beobachten, die liebste Beschäftigung aller Katzen:

Während ihrer aktiven Zeiten liebt es die Katze, zu beobachten. Sie beobachtet alles, was sich bewegt. Die Vögel draußen, die vorbeigehenden Gäste.  Sehr gerne sitzt sie auf der Fensterbank des Zimmers, um die kleinen Hunde zu beobachten, die im Flur vorbeilaufen, während sie zur Spielwiese unterwegs sind, wohl wissend, dass keiner dieser Hunde in ihre Nähe kommen kann.

Und vor allem, um die anderen Katzen zu beobachten, die ihr Gesellschaft leisten. Ein neuer Bewohner wird zunächst das Verhalten der anderen, bereits an den Ort gewöhnten Katze beobachten. So weiß er, wo das Futter steht, wo man die Katzentoilette finden kann und wie man auf die Terrasse gehen kann. Er wird auch das Verhalten dieser Katze gegenüber dem Pflegepersonal beobachten und auf diese Weise schnell Vertrauen zu uns und zu seiner neuen Umgebung gewinnen. Solange er sieht, dass seine Begleiter entspannt sind, schließt er daraus, dass alles in Ordnung ist und er in Sicherheit ist.

Eine Katze allein in einem Raum zu isolieren, würde all diese Faktoren ausschalten. Katzen langweilen sich und miauen, wenn sie sich ausgeschlossen fühlen. Lassie hat nur dann Einzelzimmer für Katzen zur Verfügung, wenn es eine medizinische Indikation dafür gibt, und dann auch nur außerhalb der Schulferien. Wir sind oft schockiert, wenn wir von Katzenpensionen hören, die Käfighaltung oder kleine Zwinger im Keller oder auf dem Dachboden ihres Hauses anbieten.

In der Katzenpension muss eine Katze nach draußen dürfen, an die frische Luft, ans Tageslicht UND in Kontakt mit Menschen und anderen Katzen kommen, um sich wohlzufühlen.

Eine Pension für aktive Katzen, die in einer Wohnung leben:

Die aktiven Wohnungskatzen, die in der Pension sind, nutzen die Tage voll aus, um das Abenteuer "draußen" zu erleben. Sehr oft sind unsere neuen Besuchskunden besorgt, dass ihre Katze wieder nach draußen will, wenn sie zurück nach Hause kommen.

Aber in den 20 Jahren des Bestehens und der Erfahrung unserer Pension, sind diese Kunden alle wiedergekommen und waren von der Erfahrung begeistert. Sie fragen erneut nach einem der Zimmer mit Außenterrasse und erzählen uns, dass ihre Katze zu Hause ihre Routine nicht verändert hat. Die Katze kann die Verbindung zwischen dem Aufenthalt auf den Aussenterrassen in der Pension und einem Spaziergang außerhalb der Wohnung nicht herstellen.

Natürlich achten wir bei kalter Witterung genau darauf, ob sich die von uns betreuten Wohnungskatzen zu lange draußen aufhalten, und wenn ja, bringen wir sie wieder hinein.

Eine Pension für "ältere" Katzen:

"Senior"-Katzen können entweder in einem Zimmer mit Außenterrasse oder in einem der großen, hellen und belüfteten Räume im ersten Stock untergebracht werden, wo wir ein wachsames Auge auf ihren Appetit und ihren allgemeinen Gesundheitszustand haben.

Eine Katze gilt im Alter von 10 bis 12 Jahren als Senior und ab 15 Jahren als alt. Das Älterwerden einer Katze wirkt sich auf ihre täglichen Abläufe aus. Eine ältere Katze wird mehr schlafen wollen, eine ruhigere Umgebung genießen und kleinere Portionen fressen. Ihr Sehvermögen, ihr Geruchssinn und ihr Gehör können sich mit der Zeit verschlechtern.
Ältere Katzen leiden oft an anderen Krankheiten als jüngere Katzen, und das Risiko, krank zu werden, steigt mit dem Alter. Als Katzenpension müssen wir auf jegliche Veränderungen oder Krankheitssymptome der Katze in unserer Obhut achten, damit wir sie rechtzeitig behandeln und ihr ein würdevolles Leben während ihres Aufenthalts ermöglichen können.

Die häufigsten Krankheiten der älteren Katze sind:

  • Arthritis und Gelenkerkrankungen
  • Erkrankungen des Maulhöhle und der Zähne,
  • Niereninsuffizienz, Nierensteine und Erkrankungen der Harnwege
  • Schilddrüsenüberfunktion und Verhaltensauffälligkeiten
  • Diabetes, Bluthochdruck und andere Herz-Kreislauf-Erkrankungen
  • Gutartige oder bösartige Tumore
  • Hautabszesse

Die Alterung ist bei Katzen weniger sichtbar als bei Hunden. Und doch müssen wir den Tatsachen ins Auge sehen: Auch sie ist gealtert, auch wenn sich die Katze in diesem, wie in anderen Bereichen, besonders diskret zu verhalten weiß.

Von Ihrem Tierarzt verordnete Medikamente können für die Dauer des Aufenthalts in der Katzenpension mitgebracht werden und werden von unseren Tierarzthelferinnen verabreicht. Bei Ihrem Besuch oder Telefonat können wir gemeinsam entscheiden, welche Unterbringung für Ihre Katze am besten geeignet ist.

Die Diabetiker-Katze:

Heutzutage leiden viele Katzen an Diabetes. Gegen einen Aufpreis übernehmen unsere Tierarzthelferinnen die Insulininjektionen ein-/zweimal täglich. Im Zweifelsfall wird vor der Injektion der Blutzuckerspiegel ausgewertet. Dieser ganze Prozess wird vor Ort durchgeführt und bei Bedarf kann Absprache mit dem Tierarzt erfolgen.

Aufgrund der enormen Nachfrage während der Schulferien können wir in dieser Zeit leider keine neuen Diabetikerkatzen mehr aufnehmen, sondern nur noch außerhalb der Schulferien.

Alle Fotos auf dieser Seite wurden innerhalb der Déierepensioun Lassie aufgenommen. Es wurden keine Fotos für Werbezwecke gekauft.